Der Verein

Der Verein Sahana Eliya wurde 2010 in Freiburg gegründet. Heute hat er 15 Mitglieder. Sahana Eliya – das kommt aus dem Singhalesischen und bedeutet „Licht der Befreiung“. Der Verein unterstützt Menschen und deren Projekte in Entwicklungsländern, indem er ihnen ihre Produkte als Handelspartner abnimmt und in Deutschland weiterverkauft. So verschafft er den Partnern ein erstes Einkommen. Mit den in Deutschland erzielten Gewinnen, werden dann Sozialprojekte vor Ort bezuschusst, die dazu beitragen, die Lebensumstände der Menschen zu verbessern. Dabei stehen Bildung, Einkommen schaffende Maßnahmen und Gesundheit im Mittelpunkt. Dem Verein geht dabei nicht zuerst um die Projekte, sondern vorrangig um die Menschen selbst. Besonders wichtig ist den Mitgliedern von Sahana Eliya der persönliche Kontakt zu ihren Partnern, die sich mit hohem persönlichen Engagement für die Verbesserung der Lebensbedingungen einsetzen. Nur im persönlichen Austausch ist eine Zusammenarbeit möglich, die auf Vertrauen basiert und nicht auf Kontrolle. Dabei spielt der ökonomische Gedanke ebenfalls eine wesentliche Rolle. Sahana Eliya betrachtet sein finanzielles Engagement nicht als wohltätige Spende sondern in erster Linie als Investition. Natürlich wollen die Mitglieder auch wissen, was mit ihrem Geld geschieht. Fast alle waren deshalb schon einmal bei mindestens einem der Partner zu Besuch. Zudem bringen sie ihre beruflichen Kompetenzen in den Verein ein. Einige haben langjährige Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit der großen Hilfswerke und wissen, was da so alles schief laufen kann. Unter ihnen sind aber auch Finanzexperten, Ingenieure, Profis aus der PR-Branche, dem Bildungsbereich und der Umweltwissenschaft.

Ganz bewusst verzichtet der Verein auf Fördergelder der öffentlichen Hand. Der bürokratische Aufwand für die Antragstellung und auch für die geforderten Dokumentationen ist einfach zu groß. Diese Zeit kann ein ehrenamtlich agierender Verein besser nutzen.

Zum Weiterlesen: Unsere Satzung